Lieblingslinks im November

Ich möchte euch, inspiriert von Nicole (smalltownadventure), meine monatlichen Lieblingslinks zeigen. Zwar war ich diesen Monat selbst textlich eher inaktiv, jedoch nicht lesefaul. Früher galt die Zeitung zum Morgenritual dazu - heute sind es Blogs, Videos und Onlineartikel von Zeitungen.

Neue Ideen im Netz. 

1. Diskussionsrunden auf Realitätswunder
Ich finde Tenzis Ansatz Diskussionsrunden auf dem Blog zu starten super und habe persönlich auch Ideen etwas Ähnliches zu starten. Ich finde es zudem schön, dass sie einige Antworten auf Raum in einem eigenen Artikel gibt! Diesen Monat wurde über "Wie kommentierst du?" debatiert.

2. Anonymus ruft zum Cyberkrieg gegen die IS auf
Bekannt ist das Anonymuskollektiv in Vergangenheit für seine Hackerangriffe gegn Regierungsseiten geworden, diese Entwicklung finde ich zur Zeit jedoch sehr spannend.

3. Kickstarter - Fliegende Lampen
Als ich zum ersten mal diese fliegenden Glühbirnen sah, dachte ich : "Ernsthaft?". Nach deutlicher Prüfung muss ich sagen: Nein es ist kein Scherz. Da hat tatsächlich jemand eine fliegende Glühbirne erfunden und sie ist auf den Namen Flyte getauft. Willkommen in der Zukunft!



Gesellschaft & Politik

Das ist wohl der Bereich in dem ich jeden Monat dutzende Artikel verschlinge und versuche mir ein Bild zusammen zu stellen. In Bezug auf die Flüchtlingspolitik bin ich auf die Meinung gekommen: Wir sollten Menschen helfen, welche unsere Hilfe brauchen. Jedoch ist es logisch das unsere Kaparzitäten begrenz sind, aber wo ein Wille ist, wirds immer eine Lösung geben. Zudem mache ich mir oft Gedanken um Extremisten und die Ursachen ihreres Verhaltens, bin dort jedoch noch nicht zu einer zufriedenstellenden Antwort gekommen.

1. A continent like Belgium - The economist
Dieser Artikel sprang mich heute Morgen an, es geht darum, dass viele Europäische Länder jetzt auf Belgien rumhacken. Da es scheinbar die Terroristenhochburg ist und in den letzten Jahren sehr zerissen war. Doch komplettt Europa ist so zerissen, wie Belgien. Wir sollten denke ich alle lernen das wir zusammen halten müssen um etwas zum positiven zu ändern und nicht immer einen Schuldigen zu suchen. Ansonsten endet das immer in Chaos.

2. Brandon Sloan - Love
Ich finde er trifft die aktuelle gesellschaftliche Situation auch den Punkt.

3. Interessante Artikel zu den Anschlägen 
Paris - sitzt uns allen noch tief in den Knochen und immer wieder kehrt die Frage nach dem Wieso zurück in unser Gedächtnis. Jedoch geschehen tagtäglich Anschläge dieser Art auf der Welt.

Die Frage sollte eher lauten: Was kann jeder einzelne von uns tun, damit dies in Zukunft nicht mehr geschieht?
 

Blogger & YouTube

1. Billions in Change
Diese Doku über den indischen Milliardär Manoj Bhargava,  Erfinder von 5-hours Energy Drinks, welcher 90% seines Vermögens in wohltätige humanitäre Zwecke investiert, hat mich umgehauen. Solche Menschen machen mir Hoffnung das die Zukunft, doch nicht ganz so dunkel ist wie es manchmal scheint.

2. Tausende Kilometer als Flüchtling   
Dieser Bericht von Sophia Jones, einer Huffingtonpost Bloggerin, steht noch in meiner Leseliste, allerdings frage ich mich was sie wohl erlebt hat...

3. Aus dem Leben einer Studentin
Nicole berichtet über ihr zweites Semester im Studiengang: Politikwissenschaften & Soziologie. Persönlich finde ich den Studiengang sehr interessant und wäre ich früher drauf "gefallen" zu studieren, wäre ich vielleicht in eine ähnliche Richtung geschlagen wie sie.

Kreatives & Kultur

1. Lieblingsfotografin des Monats: Nuts Productions
Natalie Rehberger schafft es immer wieder mich neu zu inspirieren, ihre Fotos empfinde ich als unkonventionell. Das Galaxyshooting zum Beispiel hat mich einfach nur umgehauen!

2. Lieblingsfilm: Für immer Adeline



Das waren meine ersten Lieblingslinks des Monats, ich hoffe euch gefällt diese neue Sparte im Blog. Persönlich liebe ich solche Linksammlungen immer und stöbere gerne durch, ihr ebenfalls?

Eure Gedanken:

  1. Ahh ich habe mich mega darüber gefreut, dass du das ganze nun auch wirklich umgesetzt hast. Freut mich sehr und danke natürlich für die Verlinkung und die Erwähnung. Gerade bie meinen Posts zu meinem Studiengang freut es mich immer sehr, wenn sie euch wirklich interessieren, auch wenn man vielleicht schon was anderes beruflich macht. Aber ich selbst finde es auch immer super spannend zu erfahren was andere beruflich machen oder studieren und wie ihr Alltag dann so aussieht.

    Deine Links finde ich alle sehr interessant und werde mich da definitiv durchklicken. Finde es toll, dass du auch ein paar ernstere Themen verlinkt hast, das passt einfach zu dir und deinem Blog und somit hast du das ganze auf eine ganz eigene Weise interpretiert.

    Für immer Adaline will ich mir auch noch anschauen. Liebäugel da ja schon mit der Dvd, weil ich Blake Lively im Trailer so toll fand. Und die Storyline wurde auch von Kinogängern sehr gelobt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) das freut mich.

      Für immer Adelaine kann ich absolut empfehlen, habe mir die DVD direkt am Erstverkaufstag zugelegt und fand den Film wahnsinnig gelungen!

      Löschen
    2. Manche Szenen fand ich auch wirklich toll gemacht, wobei ich zumindest schon mal froh war, dass es nicht so viele Länge wie im Vorgänger gab. Man hat zumindest was die Spannung anbelangt etwas angezogen.

      Ja die Tunnelszenen hätte man noch etwas länger machen können. Kann dir aber nur zustimmen, er war okay. Am besten haben mir wie gesagt die ersten beiden Teile gefallen und die schaue ich auch wirklich gerne mehrmals.

      Ich will ja mal schauen, ob ich mir den nicht mit einem Amazon Gutschein gönne. Mal gucken. Nach Weihnachten kann man sich ja dann auch immer mal wieder was leisten, was man schon länger haben wollte.

      Löschen
  2. Der Film "Für immer Adaline" klingt interessant. Danke für die tolle Linkliste ♥

    Übrigens ist mein Blogpost, in dem du mit deinem Beitrag mitgewirkt hast, heute online gegangen :) http://www.kleinstadtprinzessin.de/2015/12/unsere-liebsten-weihnachtsfilme.html

    Grüße ♥

    AntwortenLöschen