There was no sound

Der letzte Monat war für mich neben der Klausurvorbereitung ein riesen Chaos.
Neben einem Haufen Arbeit, musste emotional einiges bei mir verarbeitet werden - weswegen ich keine Inspiration hatte zu schreiben, geschweige denn kreativ zu sein.
Jetzt gehts wieder bergauf. Ich habe erst mal ein paar Tage frei (bevor das Semester wieder anfängt) und langsam kommt meine Schreiblust und Kreativität zurück. Das Foto ist ein kleines Experiment gewesen - was denkt ihr? Stimmt die Belichtung und die Farbe? Was vermittelt es euch?


Eure Gedanken:

  1. Oft bleiben Gefühle, Emotionen, Erlebnisse, Stress an uns haften wie Farbe auf der Haut.
    Doch mit viel Atmen und Raum und Zeit für sich, wirkt es wie eine Dusche für die Seele, welche diese Anhaftungen von uns lösen.
    Nehme dir Zeit für dich und achte auf dich.
    Geben ist gut, aber werde nicht Sklave deiner Erwartungen, gebe dir auch Zeit dafür dorthin zu gelangen.
    Kreative Ebbe ist auch gut, sie kann uns Raum zum Atmen geben und so neue Sichtungsmöglichkeiten und Sichtweisen ermöglichen, so uns selbst die Möglichkeit geben uns neu zu erleben und zu betrachten.

    Gezeichnet Tim

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Bild super, möchte so ein Shooting ja auch mal machen, weil ich den Effekt toll finde. Fotografisch stehe ich ja noch am Anfang, aber für mich passt die Beleuchtung. Von der Aussage her wirkt es auf mich aber etwas traurig und melancholisch, aber das passt sehr gut dazu.

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja nach einem sehr harten Monat an... schön, dass jetzt alles wieder etwas geordneter bei dir ist und du wieder kreativ bist.
    Das mit den Farben sieht wirklich sehr interessant aus. Waren die echt oder kam Photoshop zum Einsatz? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rechts um das Auge waren sie echt :) allerdings sah so wenig Farbe etwas komisch aus weswegen ich in Photoshop dann das ganze Gesicht farbig gemacht habe.

      Löschen
    2. Denke das sieht man auch noch leicht da die Stelle etwas dunkler ist und mehr ins Schwarze reingeht.

      Löschen
  4. Ohje, solche dichten Monate kenne ich auch - mir hat schon die letzte Woche gereicht. Zusammen mit den kalten Tagen ist das echt ermüdend. Da freu ich mich umso mehr, ein neues Foto von dir zu sehen!

    Ich mag das Foto, das als Grundlage diente. Was ich von den digitalen Farben halten soll weiß ich noch nicht. Ich mag generell Gesichtsbemalung sehr gern und denke wenn es „echt“ wäre, wäre ich sehr angetan. Aber auch so mag ich es, denn es ist sehr emotional. Auf der einen Seite ist da die Ruhe und das nach innen gekehrte des Fotos und dann sind da diese Farben, die wie Wolken wirken. Der Komplimentärkontrast wirkt angespannt. Ein bisschen wie Gehirngewitter, das nach außen getragen wird.. ich glaube das ist dann ganz passend zu dem was du schreibst.

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein tolles Bild :)
    Liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen