Die besten Ideen kommen aus dem Nichts


Momentan ist es sehr ruhig auf 7hundert, der Grund dafür ist ich bin ja eigentlich Grafikerin und möchte mir in nächster Zeit auf Wordpress einen Portfolioblog zulegen um meine Arbeiten zu präsentieren und ein bisschen über Künstlerisches zu schreiben. Aber keine Angst 7hundert bleibt in den nächsten Jahren weiterhin bestehen.

Im letzen Monat habe ich meine Kamera nur selten angefasst, da ich einfach keine Ideen hatte. Gestern sagte mir mein Gefühl: "Heute ist der perfekte Abend zum fotografieren". Da ich aber kein Plan hatte was fotografien waren zuerst mal meine Schuhe dran, was sehr zur Verwunderung einer Passantin führte die in unseren Vorgarten starren musste... 

"Kunst ist eine Gefühlssache und Fotos spiegeln uns selbst "
Beim Fotografieren experimentiere ich eher, als das ich einen Plan hätte worin das Ganze endet. Klar habe ich eine grobe Idee, aber ich lege mich nie fest, improvisiere und probiere einfach aus. Ich denke so lernt man am Meisten, jedenfalls habe ich mir so viele Dinge beigebracht. Schlussendlich hat sich mein Gefühl bewahrheitet und ich bin einmal ganz zufrieden mit dem Ergebnis.

Copyright by 7hundert

Eure Gedanken:

  1. Die Bilder sind wirklich schön geworden :)
    Beim Fotografieren muss man einfach herumexperimentieren, meistens ist das Endergebnis ja ganz anders als die Idee vorher :)

    AntwortenLöschen
  2. Du guckst gerne schüchtern - lä-cheln :P Den Ansatz beiM Fotografieren finde ich gut, weil ich ihn auch verfolge: viel, viel ausprobieren! Es ist total cool, wenn man ein Motiv hat und sich ne Idee entwickelt :-)

    Ich bin begeisert - du bist aboniert :P

    AntwortenLöschen