Call it: [retro]


Normalerweise schreibe ich eher selten etwas über Mode, heute gibts aber mal eine kleine Ausnahme. Unter der Woche mache ich mir nie viel Gedanken um meine Kleidung, klar ich achte schon darauf das es irgendwie zusammen passt. Aber es ist nichts Spezielles.

Jedoch habe ich eine Schwäche für Retro/Vintage Kleidung und damit meine ich nicht nur die Sachen die gerade in sind :). Und das schon seit Jahren, bevor es zum trend wurde. Damals habe ich kurz mal experimentiert, aber es sofort wieder bereut weil ich sie von allen Ecken draufbekam. Ich wurde mit Schnürschuhen, die heute jeder trägt, ausgelacht. Okay, man könnte dann sagen: Ist mir doch egal was sie denken, aber damals war ich noch nicht so selbstbewusst wie heute.


Persönlich denke ich das viele von solchen Urteilen der Gesellschaft betroffen sind und sich dann einfach Sachen nicht trauen auszuprobieren. Und die die sich anders kleiden, verhalten oder auch aussehen, werden schräg angeschaut und oft sogar fertig gemacht. Ich finde soetwas schrecklich und mir fällt es wirklich schwer soetwas nachzuvollziehen. Wenn ich eine Person sehe, sehe dann sehe ich eher ihren Charakter als ihr Äußeres. Klar kann jemand mal unpassende Schuhe ein tolles Kleid oder sonst etwas anhaben, aber das ist dann nur eine Beilage und nicht das was einen Menschen ausmacht. Und man sollte sich auch immer selbst einmal fragen "Wie würde ich gerne von anderen behandelt werden?" und dann mit seinem eigenen guten Beispiel voran gehen. Auch wenn dich jemand mal mies behandelt hat, verzeih es und fange an wirklich jeden gleich zu behandeln. Überraschenderweise wirst du auf einmal merken, das die Menschen um dich herum auch damit beginnen sich anders zu verhalten. Okay, du musst nicht gleich jeden lieben, aber dennoch hat jeder Respekt verdient. Was denkt ihr würde passieren, wenn Menschen aufhören Andere negativ zu verurteilen?

Nach dem kleinen Umweg kommen wir mal wieder zurück auf das Thema Mode, viele versuchen mit ihr etwas von ihnen auszudrücken.

Für mich ist Mode ein Gefühl und ich suche etwas das zu meinem inneren Gefühl passt. Da gibt es meiner Meinung nach keine Tabu's. Denn jeder sollte das anziehen können, worin er sich wohlfühlt ohne gleich in eine Schublade gesteckt zu werden :). Trotz meiner Einstellung dazu mache ich mir dennoch vor dem Kauf jedes Mal Gedanken darüber was andere denken und vermutlich wird das auch nie komplett weg gehen. Aber während dem Tragen verschwindet es direkt wieder, denn das Wichtigste ist, dass ihr euch euch selbst gefallt! Von einem Vorstellungsgespäch in Jogginghose solltet ihr allerdings lieber absehen...

In meinem nächsten Post würde ich gerne mal etwas über das Fotografieren und Kameraeinstellungen schreiben. Gibt es Sachen die ihr schon immer mal wissen wolltet? Dann lasst es mich wissen und werde ich versuchen die Fragen mit in den Post einfließen zu lassen!


Eure Gedanken:

  1. Mode ist ein Gefühl. Das hast du sehr schön geschrieben. Und genau nach diesem Gefühl, also meiner derzeitigen Laune, kleide ich mich. Heute Hippie morgen Spießer.

    Bis heute bin ich davon fasziniert aber auch irritiert, wenn Menschen einen durch und durch festen Kleidungsstil haben. Entweder habe ich einfach keinen oder ich hab ihn noch nicht gefunden.

    Die Bedenken "Was könnten anderen sagen oder denken" hat wohl jeder. Ich mache mir oft drüber Gedanken, welche Aussage meine Kleidung macht. Also in welche Schublade könnte ich gesteckt werden. Gerne spiele ich auch damit und leg somit eine falsche Fährte.

    Vermutlich mache ich dass, um Leuten zu zeigen das Oberflächlichkeit nicht so dolle ist. Und Kleidung nichts über den Charakter des Trägers aussagt

    Ein wirklich schöner Beitrag und ein sehr hübsches Kleid noch dazu.

    AntwortenLöschen
  2. "Trotz meiner Einstellung dazu mache ich mir dennoch vor dem Kauf jedes Mal Gedanken darüber was andere denken und vermutlich wird das auch nie komplett weg gehen."
    Und das ist vermutlich das schlimmste an der ganzen Sache. Man kann sich Gedanken machen, "erwachsen" werden und eine gewisse Einstellung vertreten, man kann sich immer wieder sagen, wie unwichtig und blödsinnig das ist, aber im Endeffekt wird dieses Denken nie verschwinden. Meiner Meinung nach wirklich das traurigste. Egal, was man dafür tut, irgendwie wird es doch im Denken verankert bleiben.
    Aber deine Einstellung finde ich super & das Kleid steht dir absolut!

    Um kurz auf deine Frage einzugehen, wenn dieses Verurteilen aufhören würde, würden wir aufhören Menschen zu sein.

    Liebste Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) und ich bin mir momentan noch unsicher ob wir dann aufhören würden Menschen zu sein oder ob sich der Mensch dann nur einfach weiter entwickelt hätte.

      Löschen