Shadow Marks

Why we are here?

Ich weiß um ehrlich zu sein gar nicht wo ich anfangen soll, denn in letzter Zeit bin ich ganz ohne zu Suchen viele besorgniserregende Artikel gestoßen. Die zum Teil einfach nur unglaublich klingen, jedoch leider größtenteils wahr sind, aber von denen wir in den Medien gar nichts mitbekommen.


 

Ich will jetzt auch nicht alles schwarz malen, aber bisher wird unser immer höher steigender Energiebedarf nicht durch "grüne" Energie gedeckt sondern von den Atommeilern der EU und Kohle. Mittelerweile gibt es sogar darin eine richtige Lobby, man verkauft Strom über die Grenze und plötzlich ist dieser Grün, obwohl er vielleicht aus Frankreich kommt und in nem Atommeiler "hergestellt" wurde.

Heutzutage dreht sich in unserer Gesellschaft nur noch um Wachstum und Geld, aber ob irgendwann vielleicht die Rohstoffe knapp werden, interessiert erst dann wenn es soweit ist. Wir sind alle konsumfixiert, denn ohne Konsum bräche unsere kapitalistische Gesellschaft zusammen.

Die 85 reichsten Menschen der Welt haben so viel Geld wie die arme Hälfte der Weltbevölkerung!  Und noch immer ist es zu wenig denn sie suchen immer wieder nach neuen Wegen um noch reicher zu werden. Eine weitere Überraschung folgt: Nach der Wirtschaftkrise ist ihr Reichtum nicht gesunken, sondern gestiegen. Frei nach dem Motto Getting rich by the others getting poorer.

Ist das gerecht? Wieso müssen mittlerweile sogar Menschen in der EU hungern? Schaut nach Griechenland, die Menschen verarmen. Manche müssen sogar ihre Kinder in Heime schicken, weil sie sie nicht mehr ernähren können! Renten wurden gekürzt, die Verzweifelung der Bevölkerung steigt und die Jugendarbeitslosigkeit wächst. Unser System steht kurz vor dem Abgrund und es schwankt heftigst, aber anstatt mal langsam ein neues Aufzubauen lässt man das Alte rumhumpeln bis es zusammen bricht und ein riesen Chaos entsteht.

Ich verstehe es nicht.
Alles nur wegen des Geldes?

Oder habe ich irgendwas übersehen?


Eure Gedanken:

  1. Packender Artikel. Du hast vollkommen Recht - das alles was Du geschildert hast, ist in vollem Maße sehr Besorgnis-erregend. Irgendwann denke ich werden wir Urlauber unsere schönen Meere nicht mehr benutzen dürfen aus Angst vor Krankheiten/Strahlungen und sonstigem Elend. Zeit was dafür zu tun, dass es nicht so kommt - aber da gehen unsere Medien leider den falschen Weg: Nur das Geld und so Nichtigkeiten wie der Dschungel stehen im Fixpunkt der Gesellschaft. Wobei sich jeder die Frage stellen sollte: Wie lange haben wir den "echten" Dschungel noch? LG & ich finde es toll dass Du Dich via Blog mit solch wichtigen Dingen auseinander setzt. Weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. Und dann schlachtet man die Meerestiere auch noch grundlos, nur Geldes wegen ab, sehr schön. Leider ist der Mensch Egoist und ist sich nicht im Klaren darüber was es für Konsequenzen haben wird, wenn das Ökosystem im Meer zusammenbricht.
    Manchmal denke ich mir, ob der Mensch überhaupt weiß wie lächerlich er ist, wenn er nur ans Geld denkt? Was machen sie denn wenn sich das Geld von heut auf morgen einfach mal so in Luft auflöst? Kein Geld mehr da, nirgendswo. Und dann?
    Auf jeden Fall ein sehr toller Artikel! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mit welchem Browser und welcher Bildschirmauflösung arbeitest du denn? Dann schau ich mal das ich das ändere.

      Ja so wird das wahrscheinlich sein, echt krank. :/

      Löschen
    2. Hmm, okay eigentlich auch nicht viel weniger als meine eigene Bildschirmauflösung, ich schau mal was ich da machen kann.

      Und freut mich das du bei der Aktion mitmachen möchtest. :) Werde dann mal aus meinem "Fragenkatalog" ein paar Fragen auswählen und dir dann schreiben.

      Löschen
  3. Dinge, über die ich immer wieder nachdenke.
    Wirklich unverständlich für einen Normalen Menschen, die jenigen, die dahinter stecken, müssen ja fast schon Sozio- oder Psychopathen sein.
    Anders kann man sich das nicht erklären

    AntwortenLöschen