Bloggerreihe Ostende

Wenn man durch die Säulengänge geht, hat man das Gefühl in ein anderes Jahrhundert versetzt zu sein.

Gestern konntet ihr Franziskas Lieblingsstadt sehen, morgen ist Lea von Voguerella an der Reihe. Und heute werde ich euch etwas über meine Lieblingsstadt erzählen, zwar ist es nicht gerade eine bekannte Weltstadt, aber sie hat trotzdem einiges zu bieten. In Ostende habe ich als Kind viele Tage verbracht, vielleicht hat sich die Stadt auch deswegen zu meiner Lieblingsstadt entwickelt. Vermutlich könnte ich jetzt sogar blind den Weg vom Bahnhof zum Strand oder in die Innenstadt herausfinden.

Als Belgierin ist es relativ einfach, dorthin zu gelangen weil ich mich einfach nur in den Zug setzten muss und bis zur Endstation fahre. Wenn ihr aber von Deutschland dorthin möchtet nehmt ihr am Besten den Thalys-Zug von Köln nach Brüssel-Central und steigt in den Anschlusszug nach Ostende oder nehmt einfach das Flugzeug. Da ich sehr gerne fotografiere in meinen Urlauben, zeige ich euch einige schöne Ecken dazu. Aber auch einige Insidertipps zu Shoppingmöglichkeiten, Restaurants & Co, die ihr auch alle unten auf der Karte finden könnt!


Das Casino von Ostende ist auf der zur Meergewandten Seite ist es fast komlett verglast, habe im Moment aber leider nur Fotos vom Eingang gefunden. Drinnen war ich noch nie, denn man kommt erst ab 21 rein. Aber ich habe bereits viel vom Bal du Rat gehört, der um die Karnevalszeit stattfindet.



Das sind einige Bilder von Westende (das ganz in der Nähe liegt), ich finde es dort nicht so überlaufen und man kann sich auch mal an den Strand legen ohne gleich auf das Handtuch des fremden Nachbarn starren zu müssen. Dieses runde Gebäude ist teilweise ein Hotel, von Innen ist es sehr modern eingerichtet.


Das war ich letztes Jahr bei einer Kunstaufführung an der Promenade, zu der sie Spiegelwände aufgebaut hatten.Generell sind in den Sommermonaten oft Aufführungen, Aktionen oder Künstler auf der Promenade. Strandspaziergänge am Wasser entlang liebe ich, jedoch die moosigen glitschigen Stellen auf den Wellenbrechern nicht unbedingt...


Der König Leopold Park lässt romatische Herzen höher schlagen, wenn man in den Park reingeht ist man ersteinmal umgehauen von der ganzen Arbeit die darein gesteckt wird. Die bepflanzten Beete, einfach das ganze Flair!





Ich will euch jetzt mit zu vielen Bildern umhauen, deswegen habe ich einfach eine Karte erstellt mit Sehenwerten Orten. Falls ihr Shoppen gehen wollt schaut mal bei dem franzsösischen Label Jennyfer rein und bei Appels (Im Einkauszentrum in der Kerkstraat neben H&M).

Falls ihr noch irgendwelche Tipps braucht oder Fragen habt, schreibt einfach einen Kommentar hier drunter. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig mit meiner Begeisterung anstecken und ein neues Reiseziel auf eurer Liste hinzufügen. Ich habe jedenfalls durch die Reihe meine Lieblingsstadt wieder ein paar Städte gefunden zu denen ich reisen möchte. Naja alles auf einmal geht natürlich nicht, im Sommer sind ersteinmal Barcelona und London an der Reihe!


Ostende 7Hundert Insider-Tipps auf einer größeren Karte anzeigen

Eure Gedanken:

  1. Ist ja fast schon peinlich, aber ich glaube, ich war noch nie da... dabei muss man sich hier ja wirklich nur in den Zug setzen und warten ;)
    Naja, was nicht ist kann noch werden ;)
    Schöne Bilder :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte eigentlich schon lange ein Post zu diesem Thema verfassen, da ich finde das es ein wichtiges Thema ist. Bis jetzt hatte ich es noch nicht geschafft, da kam mir deine Bloggerparade gerade recht. Schade, dass sich nicht mehr Blogger beteiligt haben.
    Anneke ♥

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder! Eine Stadt mit Strand kann nur toll sein ;)

    liebe Grüße,
    Petra
    http://justanothercopycat.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt super aus :)
    Ich war wirklich noch nie in Belgien, dabei ist es ja gar nicht so weit. Die Stadt sieht aber wirklich schön aus! :)

    AntwortenLöschen