Logo Design 1927

Wenn die Muse dich gerade mal nicht küsst und du sie dennoch brauchst.
Oder ein Einblick in die Welt eines Grafikers, ohne viel Berufserfahrung - der sich die Erfahrung selbst beibringt. 

Dieses Semester ist eine Herausforderung für mich, es gibt viele praktische Projekte auf die ich mich freue. Unter Anderem müssen wir eine Mappe machen mit einem kompletten Konzept und einem Corporate Design für einen Getränkehersteller. Ja - ein Getränkehersteller, in den ersten Tagen hatte ich gar keine Idee wie ich an das Thema ran gehen sollte. Zudem fiel mir kein ordentlicher Name ein, geschweige denn ein Konzept.

Black 7 war meine erste vernüftige Namensidee, jedoch bekam ich die Kritik die Zahl mehr in den Vordergrund zu rücken und zudem hatte ich immer noch nicht den blassesten Schimmer welches Konzept ich verfolgen sollte.

Upside Down - Etwas Privates

Mein Leben hat sich in den vergangenen Monaten einmal quer auf den Kopf gestellt, es war keine leichte Zeit für mich. Denn viele Entscheidungen sind getroffen worden und ich habe ebenfalls so viele getroffen.

Aber jetzt habe ich nach all' den Up's and Down's endlich mal das Gefühl, dass es ruhiger wird, zwar nicht in der Uni, sondern eher privat. Es ist jemand in mein Leben getreten - oder besser gesagt in mein Alltagsleben rein geknallt, hat mein ganzes Gefühlsleben auf den Kopf gestellt und mir so einiges klar gemacht. Und ich bin sehr glücklich das sie jetzt in meinem Leben steht.

Bewerbungsfotos - Part 2 Kameraeinstellungen

Heute beschäftige ich mich im zweiten Teil des Artikels mit Kameraeinstellungen bzw. alle Einstellungen die ihr für ein gutes Bild beachten solltet. Ich gehe wieder auf die Wirkung von unterschiedlichen Positionen ein und versuche euch einen groben Überblick zu geben.
Dazu muss ich sagen ich bin selbst nur Amateur und habe mir das Wissen über mein Studium und durch Beobachtung angeeignet, falls ihr noch bessere Tipps habt, freue ich mich über eine Ergänzung!

Meine kreativen Momente


In den letzten Wochen hatte ich noch einmal meine kreative Phase - meine letzte Portraitzeichnung ist eine kleine Ewigkeit her und sah beim letzten Mal echt grottig aus. Aber in meinen "Semesterferien" hat der Bleistift es wieder einmal in meine Hand geschafft und dieses Mal habe ich mich sogar an ein Kohleportrait gewagt.

Wobei jeder der einmal verucht hat mit Kohle zu zeichnen mir beipflichten muss, das die ersten Versuche immer aussehen wie Kindergartengekrabbel. Denn das Schwaz ist sehr intensiv und es schmiert mehr, wenn man ausversehen mal mit dem Arm drüber wischt.

Greek Goddess

Manchmal vergisst man sich selbst für Andere – mir ist das schon dutzende Male passiert, denn ich nehme Andere teilweise wichtiger als mich selbst. Aber damit ist jetzt Schluss, jeder muss sich schließlich auch Mal um sich selbst kümmern und das tun was er für richtig hält!

Einfühlungsvermögen ist natürlich im Leben auch gefragt, aber alles in Maßen und nicht in Massen, gesunder Egoismus muss sein.

Diese Reihe ist wieder einmal für Let's get Creative entstanden, das Thema lautete dieses Mal Mythology. Ich habe versucht antike griechische Mythen einzufangen und hoffe das ist mir gelungen, denn das Thema bietet sehr viel Spielraum. Außerdem sind es meine ersten richtigen RAW-Bilder, die ich je in Photoshop farblich angepasst habe! Ich bin überrascht über die Farbqualität!