13.04.2014

Blogvorstellung [Scandal Teen]

Nicole's Blog, "Scandal Teen", habe ich vor einigen Monaten über das Blogger Forum gefunden und war direkt von ihrem Schreibstil und vor allem ihren Filmreviews begeistert. Ich habe mich gefreut als sie sich bei meiner Blogvorstellungsaktion beworben hat, da sie auch auf meiner persönlichen Leseliste steht! Sie schreibt neben Filmen und Serien auch über Mode und fotografiert ab und an auch. Für die Blogvorstellung hat sie sich einem kleinem Interview von mir über Filme und Bloggen gestellt. Und ich hoffe, dass ihr neugierig werdet!
 1. Wie bist du zum Bloggen gekommen? Und hast du durch deinen Blog dich im Laufe der Zeit weiter  entwickeln können? 

Ich habe schon immer gerne geschrieben, weswegen ich später gerne auch einmal als Journalistin tätig werden möchte. Der Blog war für mich also die erste Plattform, um zu sehen, ob mein Schreibstil ankommt und mich einfach selbst mal etwas auszutesten. Hierbei war ich erstmal längere Zeit stille Mitleserin bei größeren Blogs und irgendwann hat es mich dann wirklich in den Fingern gejuckt, dies auch einmal zu versuchen.
Heute bin ich sehr glücklich, dass ich mich zu diesem Schritt entschieden habe. Denn das Bloggen macht mir nicht nur unglaublich viel Spaß, ist ein fester Bestandteil meines Lebens und hat dazu geführt, dass ich viele interessante Menschen kennen lernen durfte, sondern hat mich auch privat beeinflusst. Durch meinen Blog bin ich viel selbstsicherer und selbstbewusster geworden und habe begonnen mehr an mich selbst und meine Träume zu glauben und nehme die Welt um mich herum auch viel intensiver wahr, da ich immer die Augen nach einer neuen Inspirationsquelle offen halte. Zudem bin ich auch über einige Themen viel besser informiert, also vor meiner Zeit als Bloggerin. Deshalb kann ich jedem nur raten, wagt dieses Experiment, denn ihr werdet auch privat davon profitieren. Ihr merkt, ich könnte hier wirklich noch Stunden weiterberichten ;)

10.04.2014

Buchreview Traumsplitter

Seit gut einem halben Jahr stand Traumsplitter nun unberührt in meinem Bücherregal, nach den Klausuren konnte ich es einfach nicht noch ein halbes Jahr dort stehen lassen... Und habe es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Für mich war es ein wenig ungewohnt in deutsch zu lesen, da ich in letzter Zeit nur noch Bücher in Englisch verschlungen habe.

Zum Klappentext muss ich sagen, dass diese zwar eine Andetung macht in welche Richtung das Buch gehen könnte. Jedoch finde ich ihn nicht ganz so treffend...

07.04.2014

Frühlingsmagie

Heute mal ein Post mit wenig Text.
Ich habe schon öfters versucht mal mit einer niedrigen Blende zu arbeiten, da ich das Spiel mit der Tiefenschärfe liebe, jedoch lege ich oft die Fokussierung falsch. Aber mit diesen Bildern die am Wochenende entstandenn sind, bin ich mal zufrieden! Und an alle die im RAW-Format fotografieren, welches Programm benutzt ihr für die Nachbearbeitung?

04.04.2014

Umecken [Blogvorstellung]


Ich hatte es wirklich schwer mich auf vier Blogs für die Blogvorstellung festzulegen, da ich am Liebsten jedem die Chance geben würde vorgestellt zu werden. Allerdings wäre dann der Arbeitsaufwand etwas zu hoch gewesen, da ich jedem Blog einen eigenen Artikel widmen möchte!
Der erste Blog den ich euch vorstellen will ist von Melanie/Flügelchen und heißt Umecken, bereits bei ihrer Bewerbung hat mich der Name neugierig gemacht. Denn Umecken hat für mich unbewusst etwas mit umdenken zu tun, sich eine andere Betrachtungsweise anzuschauen. Und womit könnte man das wohl besser als mit Kunst?
Besonders begeistert haben mich Melanie's Aquarelle, denn ich liebe und bewundere diese Art des Malens! Aber habe selbst leider kaum noch Zeit dafür, aber war selbst auch nie ein Meister darin, denn meine sahen manchmal so aus als hätte ein Kind versentlich zu viel Wasser auf ein Bild gekippt... Bei diesem oberen Bild mag ich besonders, diese leichte Dramatik die durch das rostbraun ins Bild gebracht wird, es könnte meiner Meinung nach aus einem Kinderbuch stammen! Auf der zwei Bären auf Reise gehen. Aber jeder interpretiert Bilder anders und sie erreichen den Betrachter auf ihre eigene Art.

Natürlich gibt es nicht nur Aquarelle auf ihrem Blog sondern auch Fotografien, Rezessionen, kreative Projekte oder auch Artikel über Google's Aprilscherz. Den ich dieses Jahr äußerst gelungen fand, leider wollte, Google Maps nur am 1.April partout nicht auf meinem Smartphone funktionieren...

29.03.2014

Wach werden oder auch ein Artikel über Aktuelles

Mit Lügen ist es so wie mit Seifenblasen, manche zerplatzen früher Andere später
Mal ganz ehrlich, traut ihr den Medien noch oder ist seid ihr skeptisch? Für mich sind Nachrichten zu einer Märchenstunde geworden, denen ich einfach nicht mehr glauben kann. Angefangen der Fukushima Katastrophe bis zur Krim Krise, empfinde ich es so als würde die Realität so verzerrt, wie es gerade von Nutzem ist.

Ich habe mich entschieden diesen Artikel zu schreiben, da er eventuell euch zum Nachdenken und Nachforschen anregt und so eventuell eine Welle der Veränderung auslöst. Ich habe das Gefühl dass viele gerne die Welt zum Positiven verändern wollen, aber sich machtlos fühlen alleine gegen den Strom zu schwimmen. So erging es mir in etwa auch bis ich vor ein paar Tagen bei The Bogger Lounge mit einem Kommentar ein Gespräch angestoßen habe, woraus nun eine Blogparade zur Krim-Situation hervorgegangen ist.

Schaut euch einfach mal die Seite an und entscheidet dann ob ihr vielleicht ein Teil davon werden wollt!

Des Öfteren habe ich auf dem Blog schon einmal über wirtschaftliche Aspekte gesprochen, nun werde ich versuchen diese mit der aktuellen finanziellen Weltlage und der Krim Krise zu verbinden.
Beleuchten wir die finanzielle Situation der Welt einmal, ist jedes nahezu jedes Land kräftig verschuldet. Manchmal dermaßen aussichtlos das sie die Schulden wohl niemals innerhalb der nächsten zwei Generationen tilgen könnten. Was für die Politik natürlich heißt Sparmaßnahmen, Sparmaßnahmen und habe ich schon die Sparmaßnahmen erwähnt? Allerdings wird dies nicht klappen, da unser Wirtschaftssystem auf Konsum und Wachstum aus ist und wenn der Preis für alles ins Unermessliche steigt, dann wird auch der Bürger weniger ausgeben da er weniger Lohn bekommt. Und darauf muss ich wohl kaum näher eingehen...